Archive Page 2

Laising

Lais Ausbildung Modul 1

ab 10.07.2015 – Mergoscia, Tessin

natürlich Lernen, erlernen 

Dies ist das Basis Modul der Ausbildung zum Lernbegleiter und zugleich die Möglichkeit das „natürliche Lernen“ zu Erfahren.

1.Wo: Fr 18, Sa und So 9:30 Uhr (10.07/11.07/12.07)
2.Wo: Fr 18, Sa und So 9:30 Uhr (17.07/18.07/19.07)

immer für 3 Stunden/Tag

mit Johannes Halsmayer

in Centro Lungta, Mergoscia

Kurskosten: CHF 250.-

Anmeldung: Mirjam oder Julie

Lieber Teilnehmer an Modul I
Wie kannst du erkennen, ob dein Modul I natürlich angeleitet wird?
Auf das solltest du achten und deinen Anleiter auch gerne darauf ansprechen.

– wenn nicht mindestens 8 Teilnehmer am Modul sind,

dann ist das Modul I vielleicht schön, jedoch kann weder das natürliche Lernen noch das Laising funktionieren. Ihr habt vielleicht eine schöne Zeit und eine „Ahnung“ vom natürlichen Lernen, aber auch nicht mehr.

– wenn es zu harmonisch und schön ist,

dann funktioniert das natürliche Lernen und das Soziale wunderbar, der Laising Anteil jedoch überhaupt nicht. Ihr probieret das natürliche Lernen zwar aus, könnt dieses natürliche Lernen jedoch nicht dauerhaft im Alltag integrieren und werdet es so wieder vergessen.

– wenn nicht mindesten ein Viertel der Teilnehmer eines Geschlechts sind,

dann funktioniert vor allem der „Laising“ Anteil überhaupt nicht mehr. Auch das Natürliche wird „einseitig“ und beginnt sich im Kreis zu drehen oder wird zu „technisch“. Der „Effekt“ des Laisings wird abgeschwächt und das Modul I war nicht mehr, als einen nette Erfahrung, die nach spätestens zwei Wochen vergessen ist.

http://www.lais-institut.at/

http://www.laisschule.at/

LAIS.Institut, Manfred Maier

Email: institut@laising.at

Telefon: +43 6506741131

Werbeanzeigen

Nepal

5208fde29020dee5e004cc8de3d7fe628bc8e7a2Die Neuigkeiten aus dem Nepal sind schwerwiegend, die Situation ist dramatisch!
Einige tolle befreundete Projekte durch die man Hilfe bringen kann:
Alle Betroffenen sind in unsere Gedanken und unsere Herzen!
und auch noch ein Brief von Manuel Bauer:

Liebe Freunde und Freundinnen

Wir haben grosses Glück: Unser Projekt „Sam Dzong – Ein Dorf zieht um“ hat durch das verheerende Erdbeben in Nepal keinen Schaden genommen. Alle unsere Freunde sind wohlauf, das neue Dorf hat das Beben gut überstanden. Auch sonst ist Mustang nach heutigem Stand der Informationen nicht stark betroffen.

Ganz anders die ländlichen Gebiete im Kathmandu-Tal. Unser Freund Sonam Sherpa aus Kathmandu hat Kontakt zu betroffenen Familien in teils sehr abgelegenen Dörfern nahe dem Epizentrum, die kaum Kontakt zur Aussenwelt haben und wenig Hilfe erwarten dürfen. Er wird nun ganz besonders diese Familien beim Wiederaufbau ihrer vollständig zerstörten Häuser unterstützen und nimmt dafür Spenden entgegen.

Ich kenne Sonam Sherpa seit vielen Jahren und weiss um seine uneingeschränkte Integrität und Vertrauenswürdigkeit.

Ich fliege am Samstag über Kathmandu nach Mustang und werde Sonam Spenden aus der Schweiz bringen. Wenn Du ganz direkt nepalesischen Familien in dieser schwierigen Zeit beistehen möchtest, findest Du unten die Kontoangaben. Ich verspreche, dass die Spenden zu 100% nach Nepal gelangen und durch Sonam sinnvoll eingesetzt werden.

Wenn Du mir bis Freitag, 1. Mai 2015, eine E-Mail mit der Höhe des gespendeten Betrag schickst, nehme ich Deine Spende nach Nepal mit, auch wenn das Geld bis dann noch nicht auf dem Konto eingetroffen ist.

Mit herzlichem Dank

Manuel Bauer

PC 25-095060-8
VERMERK: NEPAL
Postcheckkonto
Kontonummer: 25-095060-8
IBAN: CH53 0900 0000 2509 5060 8
BIC: POFICHBEXXX


SAM DZONG
Manuel Bauer
8406 Winterthur
Schweiz

Vermerk: NEPAL

Receiving Bank : Swiss Post, PostFinance, Engehaldenstr. 37, CH-3030 Bern
Bank Clearing Number :    09000

Lu Jong – Tibetische Heilyoga in Mergoscia

Lu Jong Workshop für Anfänger

22.-24. April 2015

Lu Jong um die Praxis zu vertiefen

24.-26. April 2015

Lu Jong

 

Lu Jong ist eine einfach zu lernende Abfolge von Bewegungen, kombiniert mit rhythmischer Atmung, die tiefgehende Auswirkungen auf die Gesundheit von Körper, Geist und Seele hat. Durch die regelmäßige Praxis dieser Übungen können wir unsere Abwehrkräfte steigern, aus dem Gleichgewicht geratene Emotionen harmonisieren, neue Energie tanken und geistige Klarheit entwickeln. Mit anderen Worten: Durch Lu Jong finden Sie zurück zu Stärke, Gleichgewicht und Glück.

Lu Jong stammt aus der Tradition des Bön und des Tantrayana-Buddhismus. Bön ist die in graue Vorzeit zurückreichende, tief verwurzelte Ur-Religion Tibets, die lange vor dem Buddhismus entstanden ist. Bön basiert auf dem respektvollen Umgang mit der uns umgebenden Natur inklusive all ihrer feinstofflichen Erscheinungen, zu denen wir zum größten Teil jeden Bezug verloren haben. Durch das aufmerksame Studium der natürlichen Abläufe entwickelten die Bönpos verschiedenen Praktiken, die das Individuum und die Gesellschaft mit diesen Ur-Rhythmen verbinden und mit deren Hilfe jeder sein volles Potenzial ausschöpfen kann.
22. – 24. April – Kursanfang am Mittwoch um 18Uhr, Ende am Freitag um 15Uhr

24. – 26. April – Kursanfang am Freitag um 18Uhr, Ende am Sonntag um 15Uhr

 

Ort: Centro Lungta, Benitt, 6647 Mergoscia

Es ist möglich im Centro Lungta zu ubernachten (Kost und Logis nicht inbegriffen im Kurspreis)

Kurskosten: 240.-  (1. oder 2. Teil)

Es ist möglich beide Kurs hintereinander zu besuchen von 22.04 bis 26.04 (Preis: CHF 440.- anstatt 480.-)

Geeignet für alle, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

mit Julie Breukel Michel

mehr: http://www.lujong.org/julie

 

Losar 2015

losar 2015 Centro LungtaFreude, Frieden und Wohlstand für alle!

Alles Gute für 2015 !

2015-bonne-année-centre-lun

Wolle Austellung

DiesesTullie & Mila nel giardino Jahr haben wir als ganz besondere Moment die Besuch von unsere Esel im Garten. Es wird möglich die kennenzulernen und streicheln. Es sind ganz friedliche Tiere die Spass haben mit Kindern zu sein und neue Menschen zu treffen.

Samstag 20.12.2014 gegen 14Uhr.

Emunah

Konzert um die Natur, die Pflanzen und die Elementarwesen zu zelebrieren

Mittwoch den 23. July, um 15:30

Es ist uns ein großes vergnügen Emunah aus den Nierlanden für ein neues Konzert ankündigen zu können. Marieke und Frank, zwei Musiktherapeuten, gestalten ein Programm von komponierter und improvisierter Musik, die sich entfaltet in Abstimmung mit dem Publikum. Auf dieser Weise laden sie den Zuhörer ein, bei sich hinein zu horchen.

Im vorigen Jahr haben sie uns überrascht mit einen Lied, dass inspiriert wurde durch den Haselnußbaum auf unserer Terrasse. Marieke spielt nicht nur Flöte, sondern lässt ihre Stimme klingen für spontane Lieder in ein Intentionsspache, die uns tief rührt. Frank begleitet oder inspiriert dass mit seiner Gitarre.

Ein Konzert mit Emunah ist ein zeitloses Erlebnis.

emunah-concert

mit

Marieke Schagen-van Houts: verschiedene Flöten, Querflöte, Basuri (Nepal), Stimme

Frank Schagen: Gitarre, frame-drum, voce

 

Eintritt frei, spende erbeten.

Auskünfte  & Anmeldungen : Centro Lungta

 

 


Auskünfte mit ein Klick!

Demnächst

Lu Jong im Kailash Haus, 19.-20. November 2016

bezüglich

Lungta : das "Windpferd" ist ein antikes tibetisches Symbol. Die im Winde schwingenden "Lungtas" bringen heilende Energien. Der "Wind" ist allgegenwärtig und bringt der Materie Leben und Bewusstsein.
Mehr Infos...

Mergoscia Fotos (mit einem Klick auf das Bild!)

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

Werbeanzeigen