Archive for the 'Kultur & Tradition' Category

Lu Jong im Tibet Kailash Haus, Freiburg

Lu Jong

Lu Jong Kurs mit Julie

Sa./So., 19./20. November 2016, 10 – 17 Uhr

Lu Jong ist eine einfach zu erlernende Abfolge von Bewegungen, kombiniert mit rhythmischer Atmung, die tiefgehende Auswirkungen auf die Gesundheit von Körper, Geist und Seele hat.

Durch die regelmäßige Praxis dieser Übungen können wir unsere Abwehrkräfte steigern, aus dem Gleichgewicht geratene Emotionen harmonisieren, neue Energie tanken und geistige Klarheit entwickeln. Die heilenden Bewegungen stammen aus der Praxis tibetischer Mönche, die vor allem als Eremiten lebten. Sehr empfehlenswert für eine tägliche Kurzpraxis von etwa 20 Minuten.

Frau Julie Breukel Michel ist Leiterin des tibetischen Centro Lungta im Tessin (www.lungta.ch) und langjährige Schülerin von Tulku Lobsang Rimpoche .

Kosten: € 120,– (erm. € 100,–)

Anmeldungen: Tibet Kailash Haus. Wallstraße 8, 79098 Freiburg, info(AT)tibet-kailash-haus.de Tel. 07 61 / 6 68 14

Mehr: http://www.tibet-kailash-haus.de/veranstaltungen oder http://www.tibet-kailash-haus.de

 

Werbeanzeigen

Unterkunft

Hof Ost SeiteGästezimmer

Das Lungta bietet Ihnen Zimmer mit Frühstück.

Für die Mahlzeiten empfangen wir sie gerne an unserm Gasttisch.

Unsere Speisen sind vegetarisch und werden mit lokalen biologischen Saisonprodukten zubereitet.

Es gibt 3 Zimmern für 1 oder 2 Personen.

Das ganze Gelände ist Alkohol- und Rauchfrei.

Kosten

Pro Person und Übernachtung, Frühstück und Taxen inklusiv.  CHF 10,- Zuschlag pro Zimmer fur eine Einzelnacht.

  • Doppelzimmer CHF 42,50
  • Einzelzimmer CHF 60.-
  • Kindern (3-12 Jahren) CHF 25.-
  • Abendessen: CHF 20.- pro Person (2 Gangsmenu)
  • Kindern (2-12) CHF 2.- pro Jahrgang.

mehr

Tulku Lobsang Rinpoche

Workshop:  Gyu Lu – Die Praxis des Illusionskörpers

© Nangten Menlang In#1D6EC2.jpgDie Unterweisungen des Gyu Lu lehren uns, wie wir die Schichten der Illusion überwinden können, um unser wahres Ich zu erkennen. Dazu müssen wir uns darüber bewusst werden, wie sehr wir von unseren Emotionen beeinflusst sind. Denn Illusionen und Emotionen können uns sowohl glücklich, als auch unglücklich machen. Wenn beispielsweise jemand etwas Negatives über uns sagt, so schmerzt es. Es ist das Konzept des Selbst, welches uns auf diese Art und Weise reagieren lässt. Wenn jemand etwas Negatives über uns sagt, so schmerzt es, weil wir denken, wir seien beständig und würden unabhängig eines bestehenden Selbst existieren, welches wir nicht mögen. 

Die Praxis der Leerheit ist der einzige Weg, die Illusionen der Existenz zu erkennen und sich von positiven und negativen Emotionen zu befreien, um das Konzept eines existierenden „Ichs“ aufzugeben. Der Weg sich von Illusionen zu befreien besteht darin, das Konzept eines existierenden “Ichs” aufzugeben. 

Die Unterweisungen des Gyu Lu  lehren uns, wie wir uns von Konzepten trennen und die Schichten der Illusionen überwinden können. Wenn wir unsere persönlichen Illusionen bezüglich unseres Selbst reduzieren, so zerstören wir alle Illusionen und erkennen unser wahres Ich, die Buddhanatur.

  • Datum: Dienstag, 16.02.2016
  • Ort: Monte Verità, sala Balint
  • Zeit: 10:00 – 17.00
  • Veranstaltung: Tagesseminar
  • Kosten:  150.- CHF 

 

Abendvortrag:  Vier Schritte zur Heilung von Körper und Geist 

Wir leben in einer modernen Welt und oft leiden wir an psychischen oder physischen Krankheiten. Wir sind in einem emotionalen Ungleichgewicht und nehmen uns nicht Zeit, unseren Körper und Geist in Balance zu bringen. Grundlage der Tibetischen Medizin ist die Überzeugung, dass negative Emotionen Ursache jeder Krankheit sind. Auch das Umfeld in dem wir leben und die Art und Weise, wie wir unser Leben führen, hat direkte Auswirkungen auf unseren Gesundheitszustand. Genauso unsere Geisteshaltung, mit der wir unseren Mitmenschen begegnen. Zudem spielt die Ernährung eine wichtige Rolle in der Gesunderhaltung von Körper und Geist. In den vier Schritten der Heilung lernen wir, welche grundlegenden Prinzipien wir beachten müssen, um körperlich und mental ausgeglichen zu sein, so dass uns Probleme, welchen wir begegnen, nicht gleich aus der Bahn werfen. 

  • Datum: Dienstag, 16.02.2016
  • Ort: Monte Verità, sala Balint
  • Zeit: 19:30 – 21:00
  • Veranstaltung: Abendvortrag
  • Kosten:  25.- CHF 

mehr Info und Anmeldung!

Wolle Austellung

Bald wieder in Mergoscia

Filz und Wolle Austellung

  • 9./16./23.12.2015 : 15.00 bis 20.00
  • 20.12.2015 : 10.00 bis 20.00

Wir haben wieder neue Shyrdaks – kirgisische Filzteppiche, und auch wunderbare Kissen, Pantoffeln, und, und….

lana 2014

Filz und Wolle Austellung, Dezember 2015

 

„Diese wunderbaren Teppiche laden uns zu einer richtigen Belehrung ein. Die Motive mit ihrer tiefen symbolhaften Bedeutung, wie die Eiskristalle des Masaru Emoto, senden kraftvolle Energie in die Umgebung. In vielen Traditionen existiert noch Bewußtsein dafür, dass Gesundheit mit Schönheit und Harmonie verbunden ist. Es ist wahrhaft gut sich inmitten von Handwerksstücken wiederzufinden, die in ihrer Umgebung den Duft einer Welt verbreiten, in welcher noch Zeit ist, Werke mit symboltragender Bedeutung zu erschaffen. Wir haben die Gelegenheit, uns des Wertes den „Handarbeit“ in sich trägt bewusst zu erinnern und bekommen die Wahl als Konsument unsere Energie entsprechend unserem Herzen einzusetzen.“

mehr über Filz und Shyrdaks

 

 

 

 

 

 

Terra del Cel

14. August Konzert TERRA DEL CEL, open air Monte Verità

14. August Konzert TERRA DEL CEL, open air Monte Verità

Freitag 14.August 2015 um 20.30

TERRA DEL CEL

Konzert open air, Monte Verità, Ascona

mit Beatritz Lalanne und Anass Habib

Vorverkauf CHF 28.- oder 4 karten für CHF 100.-

Abendkasse CHF 35.-

Weitere Auskünft: Centro Lungta +41 91 730 99 91

Monte Verità

Indische Musik und Mediterranean Blues in Mergoscia

22. Juli 2015 um 20 Uhr 30

Mergoscia Chiesa Parrochiale

Eintritt : freie Spende

concerto 22 luglio

Nepal

5208fde29020dee5e004cc8de3d7fe628bc8e7a2Die Neuigkeiten aus dem Nepal sind schwerwiegend, die Situation ist dramatisch!
Einige tolle befreundete Projekte durch die man Hilfe bringen kann:
Alle Betroffenen sind in unsere Gedanken und unsere Herzen!
und auch noch ein Brief von Manuel Bauer:

Liebe Freunde und Freundinnen

Wir haben grosses Glück: Unser Projekt „Sam Dzong – Ein Dorf zieht um“ hat durch das verheerende Erdbeben in Nepal keinen Schaden genommen. Alle unsere Freunde sind wohlauf, das neue Dorf hat das Beben gut überstanden. Auch sonst ist Mustang nach heutigem Stand der Informationen nicht stark betroffen.

Ganz anders die ländlichen Gebiete im Kathmandu-Tal. Unser Freund Sonam Sherpa aus Kathmandu hat Kontakt zu betroffenen Familien in teils sehr abgelegenen Dörfern nahe dem Epizentrum, die kaum Kontakt zur Aussenwelt haben und wenig Hilfe erwarten dürfen. Er wird nun ganz besonders diese Familien beim Wiederaufbau ihrer vollständig zerstörten Häuser unterstützen und nimmt dafür Spenden entgegen.

Ich kenne Sonam Sherpa seit vielen Jahren und weiss um seine uneingeschränkte Integrität und Vertrauenswürdigkeit.

Ich fliege am Samstag über Kathmandu nach Mustang und werde Sonam Spenden aus der Schweiz bringen. Wenn Du ganz direkt nepalesischen Familien in dieser schwierigen Zeit beistehen möchtest, findest Du unten die Kontoangaben. Ich verspreche, dass die Spenden zu 100% nach Nepal gelangen und durch Sonam sinnvoll eingesetzt werden.

Wenn Du mir bis Freitag, 1. Mai 2015, eine E-Mail mit der Höhe des gespendeten Betrag schickst, nehme ich Deine Spende nach Nepal mit, auch wenn das Geld bis dann noch nicht auf dem Konto eingetroffen ist.

Mit herzlichem Dank

Manuel Bauer

PC 25-095060-8
VERMERK: NEPAL
Postcheckkonto
Kontonummer: 25-095060-8
IBAN: CH53 0900 0000 2509 5060 8
BIC: POFICHBEXXX


SAM DZONG
Manuel Bauer
8406 Winterthur
Schweiz

Vermerk: NEPAL

Receiving Bank : Swiss Post, PostFinance, Engehaldenstr. 37, CH-3030 Bern
Bank Clearing Number :    09000


Auskünfte mit ein Klick!

Demnächst

Lu Jong im Kailash Haus, 19.-20. November 2016

bezüglich

Lungta : das "Windpferd" ist ein antikes tibetisches Symbol. Die im Winde schwingenden "Lungtas" bringen heilende Energien. Der "Wind" ist allgegenwärtig und bringt der Materie Leben und Bewusstsein.
Mehr Infos...

Mergoscia Fotos (mit einem Klick auf das Bild!)

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

Werbeanzeigen